Diplomarbeitenbörse Whatchado-Channel Industrielandkarte

7. Industrieforum - Motto: Genug geredet. Lasst uns was tun!

V.l. beginnend: Alexander Schrötter, Stefan Ehrlich-Adám, Keynotespeaker Anders Indset, Nathalie Prybila, Helmut Schwarzl, Ewald Hombauer; Fotocredit: Weinwurm
V.l. beginnend: Alexander Schrötter, Stefan Ehrlich-Adám, Keynotespeaker Anders Indset, Nathalie Prybila, Helmut Schwarzl, Ewald Hombauer; Fotocredit: Weinwurm

Bekannt für seine unkonventionelle Denkweise, seine provozierenden Thesen und seine Rockstar-Attitüde, behandelt Anders Indset in seinen inspirierenden Keynotes Themen wie Leadership, Technologie, Wandel und Kreation. Es war für die Gäste des 7. Industrieforum der Sparte Industrie eine Überraschung wie der aus Norwegen stammende Anders Indset, oft auch “Rock’n’Roll Plato” bezeichnet, inspirierte, provozierte und unterhielt.

Spartenobmann-Stellvertreter Helmut Schwarzl begrüßte mit dem Wiener Spartenobmann Stefan Ehrlich-Adám 150 Gäste in der Wiener Christoph-Leitl-Lounge zum Vortrag eines der weltweit führenden Wirtschaftsphilosophen.

Anders Indset ist überzeugt, dass wir nur dann die Gesellschaft verstehen können, wenn wir es schaffen, die Wirtschaft neu zu denken. Dazu müssen sich seiner Meinung nach Manager zu Leadern und Gestalter wandeln und Softskills als die wahren Stärken verstanden werden. Unnötige Meetings werden obsolet und durch Denkstunden und somit durch „Kniebeugen für die Rübe“ ersetzt. Für diese Art der Führungspositionen im 21. Jahrhundert sind nach seiner Ansicht Frauen herausragend qualifiziert, denn sie können, wenn es um Führung geht, alles besser als Männer. Es geht in der Wirtschaft und in der Führung nicht darum, zu gewinnen oder zu verlieren, sondern darum, möglichst lange mitzuspielen, und so Führung zu etwas Unendlichem zu machen.

Als Abschluss des rund 90-minütigen Vortrags gab Anders Indset seinen Zuhörern noch mit, sich „interessiert“ auf den Kühlschrank zu schreiben, um täglich daran erinnert zu werden, ein Stück weit bewusster und interessierter zu werden. Denn - so seine wichtige Botschaft: „Sei interessiert – und du wirst interessant.

Verwandte Beiträge zum Thema

16. October 2019

Artikel teilen

Drucken