Diplomarbeitenbörse Whatchado-Channel Industrielandkarte

Der Robotik-Weltmeister-Titel geht nach Niederösterreich

Siegerfoto der HTL-Wr. Neustadt, Fotocredit: HTL-Wr. Neustadt
Siegerfoto der HTL-Wr. Neustadt, Fotocredit: HTL-Wr. Neustadt

Zwei Teams der HTL Wiener Neustadt traten bei der Robotik-WM in Oklahoma (USA) an. Sie setzten sich gegen die internationale Konkurrenz durch und holten den Weltmeister-Titel nach Niederösterreich.

Bereits seit mehreren Jahren nehmen Schülerteams der HTL Wiener Neustadt an Botball teil, einem weltweiten Robotik-Wettbewerb mit dem Ziel, Jugendliche für Forschung und Technik zu begeistern.

Die Jugendlichen treten dabei auf einem dreimal drei Meter großen Spielfeld mit ihren Robotern gegen ein anderes Team an. Zu einem bestimmten vorgegebenen Thema – in Oklahoma 2017 „Landwirtschaft” – müssen die Roboter innerhalb von drei Minuten Aufgaben erfüllen.

„Im Rahmen dieses Themas, das modellhaft am Spielfeld nachgebildet wird, sind Aufgaben autonom von Robotern zu lösen. Die Roboter müssen etwa Kühe transportieren oder Wasser holen“, sagte Felix Schwab, Informatikleiter der Höher Technischen Lehranstalt (HTL) Wiener Neustadt, gegenüber noe.ORF.at.

Aus Wiener Neustadt traten die Teams „items“ und „robot0nfire“ mit je sechs Schülern an. „items” holte sowohl den WM-Titel in der Kategorie Double Elimination (unter ca. 70 Teams) als auch den Vizeweltmeistertitel in Seedings (größtmögliche Beständigkeit). Das Team „robot0nfire” erreichte den dritten Platz in der Kategorie Seedings und den 5. Platz in der Gesamtwertung.

Außerdem wurde robot0nfire und items je ein Sonderpreis in Konstruktion und intelligenter Programmierung von der Jury verliehen. „Intelligente Programmierung, strategische Vorgehensweise am Spielfeld sowie Teamarbeit“ waren laut Schwab für den Sieg ausschlaggebend. Neben dem WM-Titel wurden die Jungforscher auch mit dem Sonderpreis in „Konstruktion und intelligente Programmierung“ ausgezeichnet.

Robotik wird als Freigegenstand in der HTL Wiener Neustadt angeboten. Seit rund elf Jahren nehmen die Schülerinnen und Schüler erfolgreich an Wettbewerben teil. „Dieser Bereich ist für unsere Schüler im Laufe der Jahre immer interessanter geworden und mit jedem Erfolg steigt auch das Interesse“, sagte Direktorin Ute Hammel dem ORF NÖ.

 

Verwandte Beiträge zum Thema

07. August 2017

Artikel teilen

Drucken

Links