Industrietage 2018 Diplomarbeitenbörse Industrielandkarte

Interview mit Bene-Geschäftsführer Jörg Schuschnig

Fotocredit: Bene GmbH
Fotocredit: Bene GmbH

„Wir sind stolz auf die Leistungen unserer MitarbeiterInnen!“ 

NÖWI: Bene-Mitarbeiter Denis Pasic gewann das Casting des Spots zu den Industrietagen. Sind Sie stolz?

Schuschnig: Natürlich freue ich mich sehr, dass ein Mitarbeiter von Bene das Casting gewonnen hat. Junge Menschen wie er, die ihren beruflichen Erfolg in der Industrie sehen, spielen eine Hauptrolle in der Zukunft. Ab und zu muss man auch etwas wagen, um erfolgreich zu sein.

Bene nimmt an den Industrietagen teil. Warum?

Durch unsere Teilnahme sehen wir eine gute Möglichkeit, viele junge Menschen zu erreichen und ihnen die vielfältigen Karrieremöglichkeiten bei Bene aufzuzeigen. Für viele Menschen in der Region ist es auch interessant, die lokalen Leitbetriebe zu besuchen, den Spirit von Bene einzufangen und sich eventuell sogar „benefizieren“ zu lassen. Wir sind stolz auf die Leistungen unserer MitarbeiterInnen und zeigen ihren Familien und Freunden gerne, was Bene für ein tolles Unternehmen ist.

Wie wichtig ist Lehrausbildung für Ihr Unternehmen?

Die Lehrausbildung spielt eine ganz wesentliche Rolle bei Bene. Wir kümmern uns sehr intensiv um die fachliche und persönliche Entwicklung unsere Lehrlinge. Lehrlinge bei Bene arbeiten daher auch von Anfang an zu 100 Prozent im Unternehmen mit. Das Ergebnis sind sehr gut ausgebildete, motivierte MitarbeiterInnen, die viel Freude an Ihrem Beruf haben! Die überwiegende Mehrheit der ausgebildeten Lehrlinge übernehmen wir nach Ende der Lehrzeit traditionell in eine feste Anstellung. Die Anzahl der Lehrlinge, welche wir bei Bene einstellen, ist nicht limitiert – wir nehmen gerne jederzeit, auch unter dem Jahr, geeignete Lehrlinge auf!

Was braucht es, um den Fachkräftemangel erfolgreich zu bekämpfen?

Hilfreich sind alle – zuletzt auch öfter getätigten – Maßnahmen, die zu einer positiven Wahrnehmung der Lehrlingsausbildung und damit der Positionierung der Lehrlinge in der Gesellschaft führen:  Meinungsbildung durch Politiker (regional und überregional), Kammern, Industriellenvereinigung aber auch der Unternehmen selbst, die den Lehrlingen den ihnen zustehenden Stellenwert im Unternehmen einräumen müssen. Wir arbeiten daran, ein rundum interessanter und attraktiver Arbeitgeber zu sein. Es zählen das Image, die Marke, das Umfeld, die Karrierechance, aber auch die Flexibilität am Arbeitsplatz.

Verwandte Beiträge zum Thema

03. May 2018

Artikel teilen

Drucken

Downloads