Diplomarbeitenbörse Whatchado-Channel Industrielandkarte

Roboter- und Forschungswettbewerb für Jugendliche

Robotix4me
Robotix4me

Am 15. und 16. Jänner findet im WIFI St. Pölten sowohl der vierte Regionalwettbewerb als auch zum ersten Mal die österreichische Staatsmeisterschaft der FIRST® LEGO® League (FLL) statt.

16 Teams von Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren nehmen am kommenden Freitag am Regionalwettbewerb im WIFI St. Pölten teil. Am Samstag rittern außerdem die besten zwölf aller 65 österreichischen Teams um die „Landeskrone“ der FIRST® LEGO® League (FLL). „Die Staatsmeister haben sich dann für das europäische Finale im ungarischen Debrecen qualifiziert, das am 19. und 20. März stattfindet“, erklärt Erika Schreiber vom Verein „robotix4me“, der seit vier Jahren in St. Pölten den Wettbewerb ausrichtet.
 
Alle jungen Tüftler haben sich zu den Wettbewerben bereits im Vorjahr angemeldet und müssen bei der diesjährigen FLL zum Thema „Wege zur Bewältigung unseres Abfalls“ in vier Bereichen ihr Können zeigen: Forschung, Teamwork, Roboterdesign und Robotgame. „Im theoretischen Teil der Forschung entwerfen die Teams Ideen, wie weniger Abfall produziert werden kann, oder finden einen innovativeren Weg mit Abfall umzugehen. Im praktischen Teil des Robot-Design konstruieren alle Teams aus Sensoren, Motoren und LEGO Steinen einen eigenständig agierenden Roboter. Dieses soll dabei ,Müll‘ aus Lego-Steinen sortieren, ,Abfall‘ trennen und ,Wertstoffe‘ sammeln. Das Teamwork in den Gruppen wird von einer Jury beobachtet und zählt auch zur Gesamtwertung“, weiß Schreiber.
 
Die Sparkasse Niederösterreich Mitte West unterstützt den Roboterwettbewerb in St. Pölten von Beginn an. Direktionsrat Peter Lafite: „Kreativität und Teamarbeit sind die Eckpfeiler des Erfolges bei diesem Wettbewerb. Damit passt er perfekt zu unserer Unternehmensphilosophie.“
 
Win-Win-Situation für alle
 
Drei weitere Eigenschaften, die bei der FIRST® LEGO® League im Vordergrund stehen, streicht auch WKNÖ-Spartengeschäftsführer-Stellvertreter der NÖ Industrie Stefan Gratzl hervor: „Projektorientierung, Ziel-, und Lösungsorientierung sind auch für unsere Unternehmen die entscheidende Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg. Zeigen wir das unseren Jugendlichen auf spannende Weise und sorgen damit für technikbegeisterten Mitarbeiternachwuchs, ist dies es eine klassische Win-Win-Situation für alle! Ich wünsche unseren jungen Technikbegeisterten schon jetzt alles Gute!“
 
 
Über die F.I.R.S.T. LEGO League (FLL):
FLL ist Teil eines globalen Bildungsprogramms und wird in mehr als 70 Ländern weltweit mit mehr als 23.000 Teams durchgeführt. In Zentraleuropa findet der Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des gemeinnützigen Vereins HANDS on TECHNOLOGY (HoT) e.V. mit Sitz in Leipzig (Deutschland) statt.
 
Über „robotix4me – Verein zur Förderung der Robotik in der Bildung“:
Der Verein wurde vom Organisationsteam der ersten FLL in Niederösterreich im Jahr 2013 gegründet. Der Zweck des Vereins ist die Förderung von Ansehen und Nutzung der Robotik im Bildungsbereich. Der Verein fördert und unterstützt schulische Initiativen und Aktivitäten zur Bekanntmachung von Robotik in Schulen Niederösterreichs, Kooperationen zwischen Schulen und Bildungseinrichtungen.www.robotix4me.at

Verwandte Beiträge zum Thema

08. January 2016

Artikel teilen

Drucken

Links