Industrietage 2018 Diplomarbeitenbörse Industrielandkarte

Serie, Teil 2 - Neuman Aluminium Austria

Bohrungen automatisch herstellen

Neuman Aluminium Austria in Marktl/ Lilienfeld produziert an neun Standorten in Europa, Nordamerika und Asien Alumini- umprodukte. Neuman ist einer der größten Butzenhersteller der Welt, Marktl ist das technologische Zentrum.

Butzen werden als Vormaterial für Tuben, Dosen sowie Automotive Teile benötigt. Neben den Butzen werden auch Pressbolzen sowie Schmiedestangen im horizontalen Verfahren gegossen. Für diesen Gießprozess werden Kokillenringe benötigt.

Problemstellung: Verschleiß

Ein Kokillenring hat zur Schmierung des zu gießenden Aluminiumstranges 46 Bohrungen mit eingesetzten Grafitstiften, durch die Schmieröl gepresst wird. Dazu müssen die Grafitstifte mit Bohrungen versehen werden. Die Stifte verschleißen rasch, müssen oft erneuert und neuerlich mit Bohrungen versehen werden. Bei ihrer Diplomarbeit entwickelten Philipp Wollte und Patrick Scheibelreiter, Schüler der HTL St. Pölten (Maschinenbau) mit Neuman Aluminium eine automatische Bohrvorrichtung zur Fer- tigung der benötigten Sacklochbohrungen.

Lösung: Automatisierung

Die beiden entwickelten eine geeignete Spannvorrichtung, um den Kokillenring immer in der gleichen Position einzuspan- nen. Weiters musste eine Antriebseinheit gewählt werden, um die Spanneinrichtung jeweils um 7,8° zu drehen. Für die Bohrungen entwickelten sie eine Bohreinheit samt Vorschubeinrichtung.

Mit der Implementierung aller erforderlichen Sicherheitseinrichtungen und der Entwicklung eines Gitterkäfigs rund um die Anlage, werden die Nutzer der Anlage bestens geschützt. Mit einer geeigneten SPS-Programmierung konnten die Diplomanden Neuman Aluminium das komplette Engineering der Anlage übergeben.

Verwandte Beiträge zum Thema

24. February 2018

Artikel teilen

Drucken

Links