Industrietage 2018 Diplomarbeitenbörse Industrielandkarte

Serie, Teil 4 - Heliovis AG

Reinigungssystem für den HELIOtube

Die Heliovis AG in Wr. Neudorf spezialisiert sich auf Entwicklung und Herstellung eines innovativen Solarkonzentrators, dem HELIOtube, der einige Vorteile gegenüber Parabolspiegeln bietet, die Sonnenenergie erzeugen. Er ist aufblasbar, besteht aus Kunststofffolien und hat die Form eines Zylinders, der durch eine Spiegelfolie in zwei Kammern geteilt wird.

Durch eine kleine Druckdifferenz wird diese Folie so gewölbt, dass sie Sonnenstrahlen wie ein Parabolspiegel auf eine Brennlinie konzen- triert. Die auf die Spiegelfolie treffenden Sonnenstrahlen müssen die Folie an der Oberseite des HELIOtube passieren. Diese transparente Folie muss rein sein, um die effiziente Erzeugung von Sonnenenergie zu gewährleisten.

Problem: Reinigung der Folie

Im Rahmen der Diplomarbeitsbörse suchte das Unternehmen nach einem geeigneten System für die Reinigung der transparenten Kunststofffolie. Das Ziel: Das Reinigungssystem soll die Folie des HELIOtube möglichst ressourcenarm reinigen und nicht so wie bei der Reinigung von Parabolspiegeln tausende Liter Wasser verbrauchen. Zwei Diplomarbeiten von Teams der HTBLVA Mödling – Maschinenbau nahmen sich dieses Themas an.

Der Reinigungsprüfstand wurde von den Diplomanden Florian Schelberger, Gabriel Schweiger und Maximilian Seidl ausgearbeitet. Die Anlage zur Verschmutzung der Probe, die gereinigt werden soll, wurde von den Diplomanden Robert Losteiner und Christian Steyrer bearbeitet.

Lösung: Prüfstand & Anlage

Nach Gesprächen mit den Heliovis-Mitarbeitern konstruierten die Diplomanden einen Prüfstand mit einer Verschmutzungsanlage, wobei sowohl auf eine ergonomische Bedienbarkeit als auch auf die Funktionalität geachtet wurde.

Verwandte Beiträge zum Thema

22. February 2018

Artikel teilen

Drucken

Links