Wieder ein Busatis-Lehrling als NÖ-Landessieger in der Kategorie Zerspanungstechniker

10. Dezember 2020

Die Busatis-Lehrwerkstätte diente am Donnerstag, den 10. Dezember 2020 für den feierlichen Rahmen zur Ehrung der besonderen Leistungen von Busatis-Lehrlingen in besonderen Zeiten.

Christoph Jordan, Geschäftsführer Busatis bedankte sich bei seinen Lehrlingen für die exzellenten Leistungen: „2011 wurden wir bester Lehrbetrieb Österreich bis 250 Mitarbeiter, 2019 erhielten wir die staatliche Auszeichnung als Ausbildungsbetrieb und in 10 Jahren haben wir fünf NÖ-Landessieger bei den Wettbewerben hervorgebracht. Die Ausbildung von jungen Menschen ist für Busatis ein ganz besonderes Anliegen. Die Lehrlinge von gestern sind unsere Führungskräfte von heute. Die Lehrlinge von heute sind unsere Führungskräfte von morgen.”

Gerade im Zeitalter der Digitalisierung sei die Top-Qualifikation der Mitarbeiter ein klarer strategischer Wettbewerbsvorteil. “Neben der fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung ist es eine Verpflichtung unseren Mitarbeitern Stabilität und Sicherheit, sowie Zuversicht und Perspektiven zu geben und zu vermitteln, dass sich Leistung auszahlt und honoriert wird”, so Jordan.

Auch dieses Jahr haben fast alle Busatis-Lehrlinge ihre Prüfungen mit gutem und ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Im Frühjahr konnte Marcel Doppel noch den NÖ-Landeswettbewerb in der Kategorie Zerspanungstechniker für sich entscheiden. “Wir sind sehr stolz darauf, dass Busatis durch die ausgezeichneten Leistungen der Lehrlinge, zu den besten Lehrbetrieben Österreichs zählt”, so Jordan.

Busatis

Das 1888 gegründete Familienunternehmen Busatis mit Sitz in Purgstall, Niederösterreich, ist Spezialist für verschleißbeständige Schneidkomponenten und Maschinenbauteile aus legiertem Hochleistungswerkstoffen. Neben Zerspanungstechnik, Wärmebehandlung und Umformtechnik entwickelt Busatis nachhaltige Verschleißschutz – Technologien für stark beanspruchte Bauteile in Hochleistungsmaschinen. Zielsetzung dabei ist immer die Einsatzdauer der Bauteile zu maximieren und den Verschleiß, der durch Abrasion, Erosion  und Schlagbeanspruchung entsteht, zu minimieren.

Marcel Doppler, Busatis Lehrling und NÖ Landessieger 2020 in der Kategorie Zerspanungstechniker, im Gespräch

Wie erlebtest du den Wettbewerb aus deiner Sicht?

Herr Wenighofer hat mich zwei Wochen intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. Ich konnte an verschiedenen Werkstücke meine Fertigkeiten verbessern und war daher sehr gut vorbereitet. Der Wettbewerb unterschied sich von meiner normalen Alltagstätigkeit dadurch, dass der ganze Ablauf unter Zeitdruck erledigt werden musste. Jedoch waren die Prüfer auch für Fragen offen. Mit der tollen Vorbereitungsunterstützung von Herrn Wenighofer, war es dann doch nicht so schwierig.

Warum hast du dich für Busatis als Lehrbetrieb entschieden?

Mir hat es ab dem ersten Tag hier gut gefallen und habe mich gleich gefreut als ich die Zusage von Busatis erhalten hatte. Julian Scherz (NÖ Landessieger Mechatronik 2017) ist ein persönlicher Freund von mir und daher wollte ich auch immer Landessieger werden und mein persönlicher Ansporn immer das Beste zu geben. Ich bin Herrn Wenighofer für die tolle Ausbildung sehr dankbar.

Das könnte Dich auch interessieren

Erfolgsstory, Lehre 17. Januar 2020

Busatis-Lehrlinge von Landeshauptfrau geehrt

Die Busatis-Lehrlinge Anna Jungwirth, als Maschinenbau- und Werkstofftechnikerin, Julian Wiesenhofer, als Werkzeugbautechniker und Fabian Slanitz, als Zerspanungstechniker bestanden ihre Lehrabschlussprüfungen mit Auszeichnung im Jahr 2019.

Mehr erfahren

Lehrling Michael Grundböck beim Lehrlingswettbewerb an der Pneumatik-Schalttafel.
Erfolgsstory, Lehre 27. November 2020

Prozesstechnik-Lehrling von Neuman Aluminium ist Sieger beim Lehrlingswettbewerb

Beim NÖ Lehrlingswettbewerb zeigte Michael Grundböck, worauf es in der Prozesstechnik wirklich ankommt.

Mehr erfahren